Kalender

01.06.18 Pilotprojekt "Hoppel und Bürste" in Brietlingen

 

 

Mini-Sportabzeichen "Hoppel und Bürste" für Kindergartenkinder

 

 

Am Freitag, den 01.06.2018, fand beim TuS Brietlingen das Mini-Sportabzeichen "Hoppel und Bürste" statt.

Die neue Sportabzeichenreferentin Jutta Gedrath (TuS Brietlingen) und die BeSS-Mitarbeiterin Friederike Hahn haben mit über 120  Kindern aus den drei Brietlinger Kindergärten das Mini-Sportabzeichen absolviert.

Dabei handelt sich um ein vereinfachtes Sportabzeichen (konzipiert vom LandesSportBund Niedersachsen) für Kindergartenkinder  im Alter von 3-6 Jahren. Begleitet von dem Igel Bürste und dem Hasen Hoppel sind die Aufgaben mit etwas Übung für jedes Kind  zu schaffen und erlauben so wichtige Erfolgserlebnisse im Bereich Bewegung. Wie wissenschaftliche Studien vielfach belegen, ist  Bewegung ein enorm wichtiger Bestandteil in der frühkindlichen Entwicklung.

Der TuS Brietlingen freut sich, dass unsere Jutta, die vormals lange unsere Sparte Sportabzeichen betreut hat, dieses Pilotprojekt im  Landkreis Lüneburg zum TuS Brietlingen geholt hat und gab tatkräftige Unterstützung durch mehrere Übungsleiterinnen.

 

 

 

            

 

 

Die Kinder der Brietlinger Kindergärten erhielten eine Einladung zur Geburtstagsfeier von Frau Eule. Es handelt sich dabei um folgende Geschichte:

Wir begleiten den Hasen Hoppel und den Igel Bürste auf ihrem Weg durch den Eichenwald zu einer alten Freundin, Frau Eule. Sie hat heute Geburtstag. Unterwegs warten einige aufregende Abenteuer auf uns, aber gemeinsam schaffen wir das. Dabei können wir zeigen, wie fit wir sind. Und sollte uns eine Aufgabe doch etwas schwerer fallen, dann können wir natürlich auch ein bisschen dafür üben. Wir sammeln Eicheln und Nüsse als Verpflegung, treffen auf das Wildschwein Grunz und müssen Flüsse und Sümpfe überqueren, um das Haus von Frau Eule zu erreichen und kräftig mit ihr zu feiern“.

 

 

 

           

 
 
 
Das Pilotprojekt war ein voller Erfolg. Jutta Gedrath sagt dazu: "Es war sehr schön anzusehen, mit wie viel Spaß und Eifer sich alle Kinder auf den Weg gemacht haben, um zu Frau Eule zu gelangen. Alle waren sich einig, auch im nächsten Jahr soll es eine große Party zu Ehren von Frau Eules Geburtstag geben. Diese soll dann zünftig im Wald stattfinden."

 

 

Das schreibt die Landeszeitung Lüneburg darüber (11.06.18):

 

 

‹ zurück