Aktuelles

Badminton-Team ab sofort Fünftligist!

 

Mit großen Ambitionen waren die Badmintonspieler der SG Brietlingen/Adendorf in die abgelaufene Spielzeit in der Landesliga Nord gegangen. Im Laufe der Saison entwickelte sich ein Duell um die Tabellenspitze mit dem Absteiger der SG Buxtehude/Immenbeck, der immerhin zwei ehemalige Bundesligaspieler und eine ehemalige Nationalspielerin und zweimalige Olympia-Teilnehmerin in seinen Reihen hatte. Bis zum fünften von insgesamt sieben Spieltagen hielten die Favoriten aus Buxtehude die Tabellenspitze in einer ausgeglichenen Liga. Der 5:3-Sieg und das 4:4-Unentschieden im direkten Duell waren dann Basis, um die Tabellenspitze zu übernehmen und diese bis zum letzten Spieltag nicht mehr herzugeben. Mit 20:8 Punkten und zwei Punkten Vorsprung feierten unsere Badmintonspieler letztlich die Meisterschaft.

 

Wir schlagen somit ab Sommer in der Niedersachsen-Bremen-Liga auf, welche die höchste Liga in den Bundesländern Niedersachsen und Bremen ist. Mit dem Aufstieg stellen wir die höchstspielende Mannschaft, sowohl im TuS Brietlingen, als auch im TSV Adendorf. Damit spielt kein anderer Verein im Badminton-Bezirk Lüneburg höherklassiger als unsere SG, in ganz Niedersachsen sind es nur noch vier Klubs. Für unsere beiden Badmintonsparten ist dies die höchste Spielklasse in der Historie. Zehn Jahre benötigten beide Abteilungen, um von der 1. Kreisklasse bis in Niedersachsens höchste Spielklasse zu klettern. In der Saison 2008/2009 meldeten der TuS Brietlingen und der TSV Adendorf je eine Mannschaft in der 1. Kreisklasse an. Nach insgesamt acht (!) Aufstiegen heißt es nun Niedersachsen-Bremen-Liga. Was für eine verrückte Reise!

 

Doch damit nicht genug. Die Zweitvertretung der SG spielte in der Bezirksklasse Süd/Ost eine perfekte Runde und wurde mit 28:0-Zählern souverän Meister. Auch in der Bezirksliga Süd möchte das junge Team nun ganz oben mitspielen. Die tolle Punktspielsaison der SG wurde durch die Meisterschaften der U13 (8:0-Punkte) und der U15 (24:0-Punkte) abgerundet. Einziger Wehrmutstropfen ist der erstmalige Abstieg einer Mannschaft in fünfjähriger SG-Geschichte. Als Aufsteiger musste die 3. Mannschaft den Abstieg aus der Bezirksklasse Süd/Ost hinnehmen."

Text: Julian Hildebrandt

 

 

1.Mannschaft (v.l.n.r.): Janina Lenzmann, Jonah Schulz, Enrico Jakobi, Jonathan Freudenthaler-Beaugrand, Fee Beaugrand, Julian Hildebrandt und Swantje Partey. Es fehlt: Andre Partey

 

2.Mannschaft (v.l.n.r.): Frank Bereit, Aranka Sasse, Sebastian Beck, Jette Schwalm, Marcel Czaya und Niklas Cebulski.