Kalender

04.08.18 70 Jahre TuS-Mitgliedschaft

 

 

 

"Unsere Turnhalle war der Saal des Landgasthauses Franck“

 

Als Dank für die 70-jährige Treue zum Verein lud der Vorstand des TuS Brietlingen zu einem exquisiten Frühstück am 4.08.18 bei „Von Herzen Brietlingen“ ein.

Der Einladung folgten 10 der 12 Ehrenmitglieder: Anneliese Meyer, Christian Haunschild, Inge Niehuus, Egon Kiehn, Christa Bieder, Friedrich Wilhelm Berghusen, Margarete Gause, Otto Rüter, Gerhard Berghusen und Robert Tetau. An der Veranstaltung konnten Karl-Heinz Franck und Jürgen Gornig leider nicht teilnehmen, obwohl sie ebenfalls in 2018 ihre 70-jährige Mitgliedschaft feiern konnten.

Bereits auf der Jahreshauptversammlung im März diesen Jahres ehrte der 1. Vorsitzende Frank Hahn die Jubilare angemessen mit einer Ehrenurkunde und erklärte voller Stolz, dass es ihn sehr freue, dass von den geehrten Teilnehmern noch immer einige aktiv am umfangreichen Sportangebot des TuS teilnehmen. Gleichzeitig wünschte er ihnen weiterhin Gesundheit und er hofft alle auch entsprechend zum 75-jährigen Mitgliedsjubiläum empfangen zu können.

Der TuS Vorstand freute sich während des Frühstücks über einen regen Austausch mit den geehrten Mitgliedern und auf spannende Geschichten und Fotos aus der Vergangenheit des Sportvereins. Der langjährige Vorsitzende des TuS Christian Haunschild sowie der frühere „Vorturner“ Egon Kiehn übernahmen das Wort und erzählten viele spannende Anekdoten aus dem Vereinsleben. Dabei wurde insbesondere darauf hingewiesen, dass in der Anfangszeit des TuS, aufgrund fehlender Sportanlagen, der Saal des Landgasthofes Franck als Turnhalle herhalten musste. Frei nach dem Motto: „Wir müssen keine Spitzenleistungen erbringen, aber Hauptsache wir tun etwas und bewegen uns“ wurden in der Anfangszeit auch Volkstänze aufgeführt. 

Am Ende der Veranstaltung bat der TuS Vorstand noch um ein Gruppenfoto mit den sehr zufriedenen und satten Teilnehmern des Frühstücks.

 

 

Wir haben mit Euch einen wirklich schönen Vormittag verbracht. Herzlichen Dank, Ihr Lieben!

‹ zurück