Samtgemeinde Scharnebeck
Wappen der Region
Erholung für Jung und Alt
Sehenswürdigkeiten

Fischerei-Museum Hohnstorf e.V.

Fischer

Fischerei war früher in Hohnstorf/Elbe neben der Landwirtschaft ein wichtiges Gewerbe. Der "Verein Fischereimuseum Hohnstorf/Elbe e.V." zeigt einen Teil seiner Sammlung in der Gaststätte "Hohnstorfer Fährhaus", Elbdeich 35, 21522 Hohnstorf/ Elbe und die Hauptausstellung im 1. Stock der Gemeindeverwaltung Hohnstorf in der Schulstr. 1 A. Diese können während der Öffnungszeiten besichtigt werden.

Das Fischereimuseum in Hohnstorf an der Elbe blickt auf 650 Jahre Fischereitradition zurück. Nachdem die Lauenburger und Hohnstorfer Fischer bis zum Jahre 1894, also rund 529 Jahre, zusammen gefischt hatten, wurde die Fischereiberechtigung, von der Regierung Hannover und der Lauenburgischen Verwaltung zum Kauf angeboten. Da man sich inzwischen aber zunehmend auf die Schifffahrt konzentrierte, bestand kein Interesse mehr an der Fischerei. Im Jahre 1894 schlossen sich in Hohnstorf 20 Fischer zusammen und erwarben beide Fischereiberechtigungen  vom Staat. Sie fischten bis 1940 in Gruppen zusammen. Mit dem Kauf  ging die Verpflichtung einher, stets ein Fischangebot auf dem Markt vorzuhalten.
Eckard Panz, Honstorfs mittlerweile einziger Fischer, kommt dieser Verpflichtung auch heute noch nach. Unterstützt wird er bei dieser harten Arbeit  von seinem Vater, Erich Panz.

Das Fischereimuseum, welches ehrenamtlich betreut wird, sieht seine Aufgabe darin, diese uralte Fischereitradition zu erhalten und zu pflegen. Im Dachgeschoss des „Gemeindebüros“, sowie im Hohnstorfer Fährhaus und dem Freigelände sind zu dem Zweck Ausstellungen eingerichtet, die von der jahrhundertelangen Geschichte erzählen und sie mit Hilfe von Fischereigegenständen, Totos, Fischerbooten, Netzen und vielem mehr veranschaulichen.

Auch Gruppen und Schulklassen sind herzlich willkommen.

 
  Präparierter Zander
 
 

Präparierter Zander aus der Ausstellung. Foto: Fischereimuseum, T. Hinze

 

Öffnungszeiten:heute_geoeffnet_220x380px_web

Mai – Oktober:
 

Die Ausstellung kann darüber hinaus auch während der Öffnungszeiten des Gemeindebüros:
Montag  7:30 - 12:00 Uhr und von 17:00 - 19:00 Uhr
Dienstag 10:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 12:00 Uhr und von 17:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr
Freitag 10:00 - 12:00 Uhr

oder nach Anmeldung bei, 1. Vorsitzende Marianne Meyer, Tel. 04139/6632 besichtigt werden.

Der Eintritt ist kostenlos,
über eine Spende im bereitgestellten Hütefass würden wir uns freuen.

 

Weitere Informationen unter  http://www.fischereimuseum-hohnstorf.de/

 

 

Zum Thema
ANZEIGEN
LINK: Pendlerportal
(http://lueneburg.pendlerportal.de/)

Sie sind Berufspendler und suchen eine regelmäßige Mitfahrgelegenheit?

www.pendlerportal.de



LINK: Sparkasse Lüneburg Willkommen
(https://www.sparkasse-lueneburg.de/)