Samtgemeinde Scharnebeck
Wappen der Region
Sonnenaufgang beim Lakes Course bei der Golfanlage Schloss Lüdersburg
Gemeinde Scharnebeck
Gemeinde Scharnebeck
Herrn Bürgermeister Hans-Georg Führinger
Bardowicker Str. 2
21379 Scharnebeck

04136-7178
04136-910179

Wappen Gemeinde ScharnebeckDie Gemeindeverwaltung hat Mo-Fr von 8-12 Uhr und Do 19-20 Uhr geöffnet.                                                                                                       Außerhalb der Öffnungszeiten können Termine nach Vereinbarung festgelegt werden.                                                                     Bürgermeistersprechstunde: Do von 19:00 - 20:00 Uhr.

Scharnebeck ist mit seinen über 3.205 Einwohnern die größte Mitgliedsgemeinde. Scharnebeck hat sich im Laufe der Zeit von einer landwirtschaftlichen Gemeinde zu einer Wohngemeinde entwickelt. Die unmittelbare Nähe zu Lüneburg und die guten infrastrukturellen Einrichtungen (alle Schulen am Ort, usw.) haben viele Menschen veranlasst, sich in Scharnebeck niederzulassen.

Die urkundliche Geschichte Scharnebecks reicht bis zur Gründung des Zisterzienserklosters im Jahre 1253 zurück. Die mächtige Backsteinkirche und die Reste des Kloster-Kreuzganges erinnern daran. Im Jahre 2003 wird deshalb die 750-Jahr-Feier in der Gemeinde Scharnebeck veranstaltet.
Die Domäne in Scharnebeck, das älteste Haus Scharnebecks von 1510, hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Als ehemaliges Wirtschaftsgebäude der Staatsdomäne ist die Domäne heute kultureller Mittelpunkt der Samtgemeinde Scharnebeck und beherbergt u. a. auch die Volkshochschule Region Lüneburg.

Auffallend ist der "Riese" von Scharnebeck, ein Wunderwerk der Technik, das Schiffshebewerk, wo hier nach jahrzehntelanger Planung dieses gigantische Bauwerk fertiggestellt wurde. Der 1976 fertiggestellte Elbe-Seitenkanal verbindet die Wasserstraße Elbe mit dem Mittellandkanal und wird dabei fast gradlinig von Norden nach Süden durch die östliche niedersächsische Heideregion geführt. Auf einer Gesamtlänge von 115,2 km muss eine Höhendifferenz von 61 m überwunden werden.


Links:

  Gemeinde Scharnebeck
  Gemeinderat Scharnebeck


 


Zum Thema